Unternehmer-News-Blog

10. Apr. 2024

Steuerliche Vorteile von E-Autos als Geschäftswagen: Ein Überblick

Steuervorteile_E-Auto_Firmenwagen

 

Die Förderung von E-Autos ist erklärtes Regierungsziel. Das gilt auch für Geschäftswagen. Selbstständige, die als Firmenwagen ein E-Fahrzeug anschaffen, erhalten Steuervorteile. Allerdings sind die Regelungen einigermaßen kompliziert: Zeit für einen Überblick über die verschiedenen Steuervorteile von E-Autos als Geschäftswagen.

5. Apr. 2024

Degressive Abschreibung und Sonderabschreibung: Wachstumschancengesetz

degressvive_abschreibung

Das Wachstumschancengesetz, das endlich in abgespeckter Form beschlossen wurde, bringt zwei Neuerungen für die Abschreibungen von Unternehmen und Selbstständigen: eine befristete Rückkehr der degressiven Abschreibung und eine Erhöhung der Sonderabschreibung. Beide können helfen, beim Investieren Steuern zu sparen.

28. Mär. 2024

Revanchefoul nach der Kündigung: Was Arbeitgeber tun können

202403_Retourkutsche

Die Trennung von Mitarbeitern läuft nicht immer konfliktfrei ab. Manchmal reagieren gekündigte Arbeitnehmer auf unfaire Art und Weise: Sie verbreiten Schauergeschichten, werden ausfallend, stehlen Firmen-Know-how oder sabotieren die Arbeit.

20. Mär. 2024

Rechnung mit zu hoher Umsatzsteuer? Keine Steuerschuld mehr bei Endverbrauchern

202403_Steuerschuld

Überhöhte Umsatzsteuer auf der Rechnung muss dem Finanzamt dann auch bezahlt werden – das galt lange. Nun hat sich die Rechtslage geändert, wenn die Rechnung an einen Verbraucher ging: In dem Fall führen Umsatzsteuerfehler nicht mehr dazu, dass sich die Steuerpflicht erhöht.

13. Mär. 2024

Kurzarbeit als Kriseninstrument: Kurzarbeitergeld gibt es auch für kleine Betriebe

202403_Kurzarbeit

Keine Aufträge, zu wenig Kunden, kein Nachschub an Waren und Material? Wenn Sie für Ihre Beschäftigten keine Arbeit haben, können Sie die Flaute durch Kurzarbeitergeld ohne Entlassungen überstehen. Dieses Instrument ist schon ab einem Mitarbeiter verfügbar.

6. Mär. 2024

„Schnupperrückkehr“ aus der Erwerbsminderung: Neues Modell für Erwerbsminderungsrentner

202403_Erwerbsminderungsrente

Wenn die gesundheitlichen Probleme mit der Zeit weniger gravierend werden, erweist sich die Erwerbsminderungsrente oft als Sackgasse: die Rückkehr ins normale Berufsleben ist schwierig. Jetzt können Betroffene sechs Monate lang eine Beschäftigung oder eine Selbstständigkeit mit normalen Arbeitszeiten ausprobieren, ohne ihren Rentenanspruch zu gefährden. Die „Arbeitserprobung“ bietet Chancen für die Gründung aus Erwerbsminderung und für Arbeitgeber auf der Suche nach Fachkräften.

26. Feb. 2024

Zielgruppenanalyse mit Hausmitteln: Wem möchte ich was verkaufen?

202402_Zielgruppenanalyse-1

Ihnen fehlt das Geld für aufwendige Marktforschung? Auch ohne Experten können Sie viel darüber rausfinden, wo Ihre Zielgruppe ist und wie Sie sich positionieren sollten, um Ihre Kunden zu erreichen. Stellen sie einfach systematisch Fragen – und zwar sich selbst.

20. Feb. 2024

Gesetzliche Krankenversicherung: Kasse muss verspätete Einkommensnachweise akzeptieren

202402_Steuerbescheide

Wer selbstständig und freiwillig gesetzlich krankenversichert war, hatte bisher nur drei Jahre Zeit, um per Steuerbescheid seine Einkünfte nachzuweisen. Danach setzte die Kasse den Höchstbeitrag fest. Dabei blieb es, selbst wenn der Steuerbescheid nachgereicht wurde. Mit dieser Praxis, die viele Betroffene in Existenznot brachte, ist nun Schluss. Besonders positiv: Die Neuregelung gilt rückwirkend bis 2018.

14. Feb. 2024

Startfinanzierung: Finanzierungsformen für Selbstständige und kleine Unternehmen

202402_Finanzierungsoptionen

Der Erfolg einer Gründung hängt auch von ausreichendem Startkapital ab. Welche Finanzierungsform sinnvoll ist, entscheiden die individuellen Umstände. Dieser Überblick stellt die wichtigsten Finanzierungsoptionen für den Start in die Selbstständigkeit vor.

7. Feb. 2024

Seit 2024: ohne Unternehmensnummer keine Betriebsnummer

202402_Betriebsnummer-1

Jeder Arbeitgeber in Deutschland benötigt eine Betriebsnummer der Agentur für Arbeit. Die erhält man seit Jahresbeginn 2024 nur, wenn man seine von der Berufsgenossenschaft zugeteilte Unternehmensnummer angibt.

unknown-1594719540955-1

Fragen oder Anregungen?

Melden Sie sich gerne bei uns per E-Mail oder unter
+49 (0) 52 31 - 70 90 - 0

Top-Themen | Unternehmer-News

Blog-Abo per E-Mail

  • Aktuelle Artikel und Tipps
  • Regelmäßige Infos
  • Kostenlos und jederzeit kündbar

Mehr aus unseren orgaMAX Blogs:

Unternehmer-News  Effizienter arbeiten, Umsätze steigern und Ihr Unternehmen in die Erfolgsspur  führen.
orgaMAX Tipps  Wertvolle Tipps, Tricks und Termine für den Büroalltag mit orgaMAX.

Top-Themen | orgaMAX ERP Tipps